Landesgartenschauen

Grünes Nordrhein-Westfalen

Seit 1984 gibt es die Landesgartenschauen in Nordrhein-Westfalen. Ein halbes Jahr lang locken sie hunderttausende Menschen mit einzigartigen Gartenszenerien. Sie verbessern die Lebensqualität und das ökologische Klima der Städte, dienen im Rahmen des Stadtmarketings der Imagesteigerung. Doch was kommt danach?

Um Kräfte zu bündeln und Synergieeffekte zu nutzen, schlossen sich zehn Parks aus NRW zu einer Erfa-Gruppe zusammen. Hauptziel dieser Initiative war die erfolgreiche Folgenutzung der Landesgartschauparks durch neue Konzepte und Entwicklungsstrategien. In diesem Zusammenhang entwickelten wir eine Branding Strategy und gaben dem grünen Gesamtkonzept den Namen grüNRW.

Corporate Design

Grün im Fokus

Vor allem Nachhaltigkeit war ein Grundpfeiler des Konzepts. So entstand ein grünes Corporate Design, bei dem sämtliche Drucke auf 100% recycelten Materialien gedruckt wurden.

Der erste Auftritt

Floriade 2012

Der Startschuss fiel für grüNRW auf der Floriade, der weltgrößten Gartenbauausstellung, die 2012 unter dem Motto „Nachhaltigkeit“ in den Niederlanden ausgerichtet wurde. Im NRW-Pavillon konnten die Besucherinnen und Besucher die Vielfalt der nordrhein-westfälischen Gartenschauparks erfahren.

Persönlicher Reisespass

Für Gartentouristen

Kern der Werbekonzeption war der dreisprachige „grüNRW Reise(s)pass“. Das einem original Reisepass nachempfundene Heft wurde detailliert gestaltet und präsentierte alle zehn Parks auf jeweils einer Doppelseite. Die Inhaber konnten sich ihren Besuch in jedem Park abstempeln lassen und so bei einem Gewinnspiel mitmachen, das eine hohe Teilnehmerzahl aufweisen konnte.

65.000 Kilometer

Quer durch NRW

Ein Ehepaar aus Lüdenscheid legte in einem Jahr etwa 65.000 km innerhalb von Nordrhein-Westfalen zurück und besuchte auf ihrem Weg alle zehn grüNRW-Parks. Sie gewannen eine zweitägige Gartenreise im Wert von 1.500 Euro.

  • Entwickelt bei

    la mechky+